KÖRPERTYPEN

KÖRPERTYPEN

Entdecke deinen Körpertyp: Der Weg zum individuellen und effektiven Muskelaufbau

Jeder Mensch ist einzigartig und das gilt auch für den Körperbau. Wusstest du, dass dein Körpertyp einen großen Einfluss auf deinen Muskelaufbau hat? Wer seinen Körpertyp versteht und berücksichtigt, kann ein individuelles und effektives Trainingsprogramm gestalten. In diesem Artikel stellen wir dir die drei verschiedenen Körpertypen vor und geben dir Tipps für den optimalen Muskelaufbau.

Ektomorph:
Der Hardgainer Ektomorphe Menschen haben einen schnellen Stoffwechsel und neigen dazu, dünn zu sein und nur wenig Körperfett anzusammeln. Um Muskeln aufzubauen, müssen sie häufiger und intensiver trainieren und mehr Kalorien zu sich nehmen.

Training:

  • Mit schweren Gewichten trainieren, um eine solide Muskelbasis zu schaffen
  • Maximale Intensität bei jedem Training
  • 2 Minuten Pause zwischen den Übungen, um die ATP Speicher aufzufüllen

Ernährung:

  • Essen, essen, essen! Ektomorphe Menschen benötigen mehr Kalorien als andere Körpertypen
  • Lebensmittel mit hohem Eiweiß- und Kalorienanteil bevorzugen
  • Weight Gainer und Proteinshakes zu den regulären Mahlzeiten hinzufügen
  • Milchprodukte, Joghurt und Obst als Zwischenmahlzeiten nutzen
Mesomorph:
Der athletische Körpertyp Mesomorphe Menschen bauen schnell Muskeln auf und können ebenso schnell Gewicht verlieren. Sie haben eine gute Körperhaltung und sind oft athletisch gebaut.

Training:

  • Krafttraining mit hoher Intensität
  • Ganzkörpertraining, um alle Muskelgruppen zu trainieren
  • Beschränke Cardio-Training auf zwei Einheiten pro Woche, um die Fettverbrennung zu fördern

Ernährung:

  • Ausgewogene Ernährung mit 30% Protein, 30% Fett und 40% Kohlenhydraten
  • Proteinshakes vor und nach dem Training, um den Muskelaufbau zu unterstützen


 

Endomorph:
Endomorphe Menschen neigen dazu, schnell an Gewicht zuzulegen und es kann schwierig sein, überschüssiges Fett abzubauen. Um einen athletischen Körper zu erreichen, ist es entscheidend, einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan zu befolgen. Obwohl es härter arbeiten erfordert, kann der endomorphe Körpertyp einen athletischen Körper haben.
Training:
  • Krafttraining mit möglichst vielen Wiederholungen
  • zwei Trainingseinheiten pro Woche
  •  3-4 Einheiten Cardiotraining pro Woche für 45-60 Minuten
  • Ausdauersportarten

Ernährung:

  • ausgewogene Ernährung 
  • 7-8 kleine Mahlzeiten pro Tag zu essen um den Stoffwechsel den ganzen Tag in Schwung zu halten und mehr Kalorien zu verbrennen
  • höherer Anteil an Proteinen
  • komplexen Kohlenhydraten
  • Fettanteil bei nicht mehr als 20% liegen sollte.


Erfolgsgeschichten

Alle anzeigen
KATRIN WINDSCH
PATRICIA HEUBISCHL
KEVIN BÜTTNER